Die Aminosäure Tryptophan

Es gibt verschiedene Aminosäuren: Tryptophan gehört zu denen, die vom menschlichen Körper nicht hergestellt werden können. Sie gehören zusammen mit anderen zur Gruppe der aromatischen Aminosäuren.

Aminosäuren in Lebensmitteln: Tryptophan

Die Aminosäuren Tryptophan und Lysin gehören zur Gruppe der essenziellen Aminosäuren. Dies bedeutet, dass der menschliche Körper nicht dazu fähig ist, diese selbst zu bilden. Es muss demnach über die Nahrung zugenommen werden. In folgenden Lebensmitteln ist diese Aminosäure Tryptophan zu finden:

rohem Schweinefleisch (220 mg),

rohem Hähnchenbrustfilet (267 mg),

rohem Lachs (209 mg),

Hühnerei (167 mg),

Kuhmilch mit 3,7 % Fett (46 mg),

Cashew-Kerne (287 mg),

Walnüsse (170 mg),

Haferflocken (182 mg),

#Mais-Vollkornmehl (49 mg),

ungeschältem Reis (101 mg),

getrockneten Erbsen (275 mg),

ungesüßtem Kakaopulver (293 mg).

Die Angaben beziehen sich jeweils auf den Anteil von Tryptophan in 100 g der Lebensmittel. Bei gesunden Erwachsenen liegt der Tagesbedarf laut Einschätzungen zwischen 3,5-6 mg Tryptophan pro Kilogramm Körpergewicht. Es handelt sich hierbei nur um eine ungefähre Angabe, denn der Bedarf kann, je nach Körpergewicht und Alter, sehr unterschiedlich ausfallen.

Nahrungsergänzungsmittel Tryptophan

Häufig befinden sich in Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten Aminosäuren. Tryptophan ist vor allem bei der Behandlung von Depressionen ein häufiger Bestandteil der Medikamente. Aus diesem Grund wird es auch oft als natürliches Antidepressivum bezeichnet, da es eine gute Wirksamkeit erzielt, dennoch aber relativ geringe Nebenwirkungen aufweist. Zu den gängigsten Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Tagesmüdigkeit und Schwindel gehören.

Wirkung von Tryptophan

Die Wirkung der Aminosäure Tryptophan ist beruhigend, stimmungsaufhellend und oftmals gewichtsreduzierend. Die stimmungsaufhellende Wirkung des Stoffes begründet sich vermutlich darin, dass bei der Einnahme im menschlichen Körper eine Umwandlung von Tryptophan in Serotonin stattfindet. Es wird davon ausgegangen, dass ein erhöhter Serotoninspiegel zur Stimmungsaufhellung führt und Depressionen gelindert werden. Die Medikamente zur Behandlung von Depressionen sind in Deutschland verschreibungspflichtig.

Lediglich milde Schlaf- und Beruhigungsmittel, die Tryptophan enthalten, sind nicht verschreibungspflichtig.

Tryptophan als Nahrungsergänzung für Futtermittel

Außerdem wird die Aminosäure Tryptophan häufig als Zusatzstoff für Mischfutter in der Futtermittelindustrie verwendet. Da die Getreidesorten meist einen geringen Anteil an essenziellen Aminosäuren aufweisen, wird der Nährwert durch die Zugabe geringer Mengen Tryptophan gesteigert. Ein wichtiger Bestandteil zur Behandlung von Depressionen sind die Aminosäuren. Tryptophan gilt in der Pharmakologie auch als natürliches Antidepressivum.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *